Planung und Optimierung von Produktionsanlagen

Beim Entwurf und der Modernisierung von Produktionsanlagen ist die Berücksichtigung zahlreicher Einflussgrößen entscheidend für den späteren Erfolg:
Wie in einem Orchester ist das Ganze mehr als die Summe seiner Bestandteile. Das komplexe Zusammenspiel der Komponenten und die Vielzahl der einzubeziehenden Prozessgrößen überfordern herkömmliche Planungsverfahren. Der Planer braucht zeitgemäße Hilfsmittel, um seine schwierige Aufgabe sicher und effizient lösen zu können.
Mit leistungsfähigen Simulationsverfahren, wie sie tms einsetzt, können bestehende oder geplante Anlagen als Computermodell abgebildet und mithilfe des Rechners preiswert und sicher analysiert werden. Eine solche Simulation kann alle relevanten Parameter wie Rüst- und Bearbeitungszeiten, Personaleinsatz, Maschinentypen und Arbeitszeitmodell sowie die zu Grunde liegende Ablauflogik berücksichtigen. Beim Aufbau des Simulationsmodells arbeitet tms eng mit dem Kunden zusammen:
tms-Experten sprechen ihre Sprache, halten den Aufwand stets im Auge und trennen Wichtiges von Unwesentlichem.

Das Simulationsmodell hilft, die wirtschaftlich und technisch optimale Ausstattung zu finden, den Materialfluss zu optimieren oder Steuerungsregeln zu entwickeln. Schwachstellen in der Auslegung werden frühzeitig aufgedeckt, bevor sie in der Realität zu Nachteilen führen. Die Simulation bringt Sicherheit für Investionen: Sie belegt auf objektiver und nachvollziehbarer Grundlage, dass Betriebsmittel den erwarteten Nutzen erzielen, anstatt einen Engpass im Gesamtsystem nur an eine andere Stelle zu verschieben. tms bietet Ihnen die Analyse und Bewertung von geplanten und bestehenden Anlagen mithilfe der Simulation und unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung.